F18 Kurpark-Regatta /Training Bad Zwischenahner Meer 13.-16. Mai 2010

Formula 18 Kurpark-Regatta/Training  Mai 2010
Formula 18 Kurpark-Regatta/Training Mai 2010

BADZWISCHENAHN - Kurdirektor Peter Schulze ist zufrieden:
Durch die Unterstützung der Sponsoren und Partner konnte diese Veranstaltung erst ermöglicht werden. Besonderer Dank an die Touristik GmbH Bad Zwischenahn, an die Gemeinde Bad Zwischenahn sowie dem Zwischenahner Segelklub (ZSK), der Formula18 KV (Harald Schmeink), den vielen freiwilligen Helfern der Jugendabteilung vom ZSK, der Hobie Cat Flotte 387/CATIG-Zwischenahn und der DLRG. 

 

Das Bad Zwischenahner Meer, welches nicht nur durch seine guten Bedingungen glänzte, sondern auch die gelungene Veranstaltung an Land.

Das Revier war nicht nur für die Ranglisten-Punkte Sammler interessant, sondern auch für Neueinsteiger der F18-Szene. Zwei Tage Training vom 13.-14. Mai bei guten Windbedingungen und anschließender Regatta (Kurpark-Pokal) ließen keine Wünsche offen. Die Windbedingungen am Wochenende vom 14-16 Mai für die Ranglistenregatta (Sa. 3-4 Bft, So. 4-5 Bft) sorgten für spektakuläre Manöver der F18 Katamarane auf dem Meer.

 

Die Faszination an den Wettfahrten lag vor allem in den kurzen und knackigen Manövern, die man bis zur Luvtonne brauchte, so dass auf einem Kreuzkurs oft mehrere Wenden und Halsen in Ufernähe gefahren wurden. Ständige Platzierungswechsel machte es auch für Zuschauer am Seeufer attraktiv, denn fast  jeder fuhr bis auf wenige Meter ans Ufer bzw. "Seebrücke".

Sportliche Segelmanöver und Zieleinläufe direkt vor der Kurparkpromenade mit Livemoderation - Segeln hautnah, das die Zuschauer mit viel Applaus honorierten.

Im Kurpark-Zelt wurden die Teilnehmer und Gäste mit Kaltgetränken, Latte, Brötchen und Kuchen versorgt. Am Samstagabend gab es im ZSK-Klubhaus ein großes Segler-Buffet. Den Hauptgewinn der Tombola-Auslosung im ZSK Klubhaus (Gutschein für eine F18 Fock von Landenberger Sailing) hat Chrisch Bräuer GER182 vom YCSO gewonnen! Vielen Dank auch an die Sponsoren der Segler-Tombola.

 

Die Pokale für den Kurpark-Pokal / Kurpark-Regatta wurden von "Haus am Meer"/ Hansen,s Cafe gesponsert. Bad Zwischenahn ist Kurort Nr.1 beim Rating und jetzt auch ein Begriff in der Formula 18 Klasse. Insgesamt haben an der Kurpark-Regatta 25 Formula 18-Teams teilgenommen. Vom Bad Zwischenahner Meer haben Harald Schmeink/Ben Said GER 115, Jochen Fiedler/Maj Britt Wrede GER 179, Rainer Damm/Detlef Sztuk GER 29, Stefan & Sonja Otje GER 178, Bernd Peter Drawe/Heike Möhring NED XXX, Christian Klüber/Alice Jarosch GER 207 teilgenommen.

 

Die Medien-Berichterstatter vom Friesischen Rundfunk, O-eins Fernsehen, Bünting Media, NWZ Oldenburg und Sonntags-Zeitung konnten auf und von den DLRG-Begleitbooten sowie vom ZSK-Start-Prahm Aufnahmen machen. Die DLRG - Zwischenahn sorgte für die nötige Sicherheit auf dem Wasser. Die DGzRS war mit dem neuen XXL-Schiff an Land vertreten. Für die Regatta-Kursauslegung war Dietmar Hobbie vom Zwischenahner Segelklub (ZSK) und sein Team mit Monique Petersen vom Race-Office zuständig. Die Wettfahrtleitung hat einen guten Job gemacht, selbst als einige Fotografen auf dem Startschiff, am letzten Tag, „Seekrank“ wurden.

Viele Teilnehmer haben den Termin für die Kurpark-Regatta 2011 schon im Kalender eingetragen...

 

RD

F18 Training Mai 2010
F18 Training Mai 2010

F18 Training/Kurpark-Pokal Mai 2010

Trainer: Justus Wolf & Andreas John (Hamburg)

Den Teilnehmern wurden an Zwei Tagen Trimm und Regattatipps von den international erfahrenen Trainern vermittelt. Die Erkenntnisse und Video Aufnahmen von Volker Vahrenkamp wurden im ZSK-Klubhaus am Abend mit den Teilnehmern erörtert und analysiert. 

 

 

 

FRF Video Vorbereitung/Training vom 13.05.2010

 

Großen Dank gilt den Trainern Justus und Andreas, dass sie zum einen Ihre Freizeit opferten und zum anderen Ihr Wissen ohne Einschränkungen weitergaben. Bei guten Windbedingungen wurde am 2. Tag unter den Trainingsteilnehmern der Kurpark-Pokal ausgesegelt.

Brigitte Piepenburg (Bild 3.v.r.) Abteilungsleiterin der Kurverwaltung Bad Zwischenahn überreichte die Pokale an die erfolgreichen Teilnehmer der Trainingsregatta. 

 

Platz 1  Christoph Bock / Stephan Stüven   LYC    Hobie Cat Tiger

Platz 2  Peter Müller / Eva Martiny               SCLM  Hobie Wild Cat

Platz 3  Harald Schmeink / Ben Said            ZSK     Capricorn

 

Zwischenahn - Noch einmal wurde jetzt bei einer Sitzung des Zwischenahner Segelklubs (ZSK)... Mehr lesen!

 

Livestream O-eins Fernsehsender von der Kurpark-Regatta

 

Livestream Friesischer Rundfunk Kurpark-Regatta Bad Zwischenahn

Tag der Erstausstrahlung: 14.05.2010

 

Bilder Kurparkregatta 2010 

 

ammerlandfoto.de

 

Segelreporter.com

 

Infos Formula 18 Klassenvereinigung e.V.

Pressemeldungen 2010

Hobie Cat.Net / 01/06/2010 - The Hobie Wild Cat wins the Kurparkregatta

The German wild Cat pro team Jörg Gosche and Hannes Pegel won the Kurparkregatta, in Germany with 7 first places out of 7 races. Congratulations to the champions ! More information on the team web site

 

 

Einsatztagebuch der DLRG Bad Zwischenahn

13.-17.05.2010: Formula 18 Regatta

Am Himmelfahrtswochenende wurde auf dem Zwischenahner Meer die Kurpark-Regatta in der Formula-18-Klasse ausgetragen. Bei böigen Wind der Stärke 5 kenterten zahlreiche Regattateilnehmer, die insgesamt sieben Läufe segelten. Dabei kam es vereinzelt zu Schäden an den Booten, so brach beispielsweise ein Großbaum was das Aus für die Mannschaft bedeutete. Die Segler blieben von ernsteren Verletzung verschont. Lediglich ein geprellter Finger musste versorgt werden.


Ergebnisse F18 Kurpark-Regatta Mai 2010
Ergebnisse F18 Kurpark-Regatta Mai 2010

Fehmarn Rund Regatta 2010

Fehmarn Rund 2010
Fehmarn Rund 2010

Wenn Profi-Segler auf Freizeit-Segler treffen...
Roland & Nahid Gäbler starteten zum ersten Mal auf der Fehmarn Rund Langstreckenregatta. Auf dem Tornado belegten sie Platz 1. In der offenen Wertung (5:08:22h BZ). Jörg Gosche & Hannes Pegel gewinnen auf Hobie Wild Cat in der F18 Klasse in 5:23:01 h. Jerome le Gal (Europameister HC16) & Lena Schrader auf Hobie Cat 16 errichen das Ziel in 5:31:21h.

Der Start war etwas verhalten, bedingt durch den Wind (ca. 2BFT). Ab Westmarkelsdorf ging es dann aber unter Genacker richtig los. Wind 3-4 BFT wenig Welle und Speed auf den Raumkursen brachten uns in 6 Std. zurück nach Heiligenhafen. Segeln vom feinsten... Von der CATIG waren 5 Katamarane am Start. Nacra 6.0, HC18 C, Hobie Tiger, Dart Hawk, Hobie Cat 17. Infos: ProSail-Tour.

 

Bilder / Regatta

 

Endergebnis alle Klassen

 

RD


Reisswolf-Trophy Scharbeutz 2010

Reisswolf-Trophy 2010
Reisswolf-Trophy 2010

Langstrecken Regatta für Katamarane ab 16 Fuß!

Revier: Lübecker Bucht

Über 60 Katamarane am Start..., Wind 1-2 BFT

 

 

Bilder / Regatta

 

Endergebnis Teilnehmer alle Klassen

 

RD


Hobie Cat Multi Europeans 2010 Travemünde

Travemünde 2010
Travemünde 2010

CATIG Segler haben an den Hobie Cat Multieuropeans in Travemünde teilgenommen.

Verletzungsbedingt konnte die Vorschoterin nicht mit ins Trapez... s.Bild.

Viel Spaß hat es trotzdem auf der Regattabahn gemacht. Viele internationale Teams gaben ihr bestes. 247 Meldungen wurden registriert und 11 Titel wurden vergeben. Die Italiener Vittorio Bissaro & Lamberto Cesari waren auf dem Wild Cat nicht zu schlagen.

 

Bilder/ Regatta

 

Hobie Tiger & Wild Cat Trave Show Race

 

European Hobie Class Assosiation
 

Ergebnisse EURO Travemünde

 

RD


F – 18 Deutsche Bestenermittlung Travemünde 2010

IDB Travemünde 2010
IDB Travemünde 2010

F18 IDB Travemünder Woche 2010

Die deutsche Bestenermittlung der Formula 18-Katamarane mit internationalen Teams und insgesamt 47 gestarteten Booten konnte an der Spitze spannender nicht sein...

Die Italiener Vittorio Bissaro und Lamberto Cesari retteten ihren knappen Punkte Vorsprung (10) vor Brett Burvill und Ryan Duffield (11) aus Australien und den Zarnekauer Brüdern Helge und Christian Sach (11) ins Ziel.

 

Ergebnisse

 

Bilder F18 Trave Show Race

 

News Formula 18 KV

 

RD 


Wangerooger Westturm-Cup 2010

Westturm-Cup 2010
Westturm-Cup 2010

Der 11. Wangerooger Westturm-Cup unter neuer Leitung...

 

Volker und Jan haben ihr "Amt" in die Hände von Markus gelegt...

Markus M. hatte an diesem Wochenende alle Hände voll zu tun. Das  "Damenteam" auf einem HC 16 bescherte allen Teilnehmern eine verlängerte Mittagspause. Nach dem 1. Up- and Down Lauf.

Die 16er Crew hat zum 1. Mal an einer Cat-Regatta teilgenommen und musste "Lehrgeld/Zeit" zahlen.

Abgekämpft aber mit "100% Leidenschaft" erreichten sie dennoch das Ziel.

Die Teilnehmer aus Cuxhaven mit zwei Tornado-Teams, die CATIG-Zwischenahn mit 4 Katamaranen sowie die Insel-Crews hatten beste Bedingungen (4-6 BFT aus SSW) und "karibische Temperaturen" auf der Insel. Hajo A. auf Nacra-Infusion F18 holte sich den begehrten Westturmcup-Pokal. Nach dem "WYC-Grand Dinner" ging es dann in die Ashampoo Beach Bar in den Dünen....Die Rücktour von Wangerooge nach Harlesiel wurde am Sonntag wegen der guten Windbedingungen kurzfristig nach Hooksiel verlegt. Länger segeln, mehr Watt, mehr Spaß.. und chillen auf der unbewohnten Insel Minsener Oog. Dank an Jochen und Olaf, die kurzfristig den Shuttle Service von Hooksiel aus eingerichtet haben.

 

Bilder / Regatta

 

Westturm-Cup.de

 

RD

 


F18 Weltmeisterschaft in Erquy / Frankreich 2010

1,5h Fahrt von Aber Wrach nach Erquy zur F18 WM und leider nur eine Handy-Kamera im Gepäck...

Als ich in Erquy am Regatta-Platz ankam, sah ich am Strand Trailer und nochmals Trailer. Auf der suche nach der deutschen Kolonie entdeckte ich das Trailer-Camp von Helge und Christian S. Bekannte Kennzeichen aus HH, OH und RD standen auch am Takelplatz am Strand. Ein polnisches Team reparierte an der Promenade die defekte Ruderanlage vom Exploder-Cat. Im Raceoffice bekam ich die Info, dass das Feld erst gegen Abend wieder zurück kommt. Gegen 18:30 Uhr wurde der "Mega-Strand" mit Katamaranen gefüllt... (ca. 160 Teilnehmer) ein beeindruckendes Bild aus der Sicht von Land. Vergeblich suchte ich im Feld beim Anlanden die deutschen Teams. Erst nch einer Weile entdeckte ich mehrere GER,s. Fernsehteams und Fotografen hatten kein erbamen mit den abgekämpften Crews, überall klickte es und die französischen F18-Teams gaben vor ihren Booten Interviews.

Olivier BACKES & Arnaud JARLEGAN auf Hobie Wild Cat setzten sich am Ende vor den Aussis ( Darren BUNDOCK & William HOWDEN) durch und wurden Weltmeister in der F18 Klasse. Ergebnisse

 

RD


Offene Seen Regatta Bad Zwischenahner Woche 2010

Die offene Seen Regatta zur Bad Zwischenahner Woche 2010

wurde puplikumsnah präsentiert. Über Lautsprecher im Kurpark wurden die vielen Zuschauer über das Regattageschen und die 22 gestarteten Boote vom ZSK-Moderator über den Regattaverlauf auf dem Wasser informiert. Katamarane und Segelboote zum "Anfassen nah" konnten die interessierten Zuschauer miterleben. Die Infos wurden auch auf die Bühne auf den Marktplatz transferiert...

Die Siegerehrung fand am Nachmittag auf dem ZSK Klub-Gelände statt.

Das "Blaue Band" erhielt ein Zwischenahner Katamaran-Team. Von 10 gestarteten Katamaranen, kamen die  A-Cats wie fast immer als erste im Ziel an, durch die Umrechnungsfaktoren nach Yardstick und wenig Wind am Samstag reichte es nicht für einen Platz auf dem  "Treppchen"... Den 1. Platz belegte eine H-Jolle.

Opti-Kurzregatten für die Jüngsten wurden unmittelbar vor dem Kurpark gestartet.

Sa. Wind:1-2 BFT/So. 4-5 BFT aus Nord.

 

Bilder / Regatta

 

RD


Scharbeutz Mai 2010

v.l.n.r. Rainer Damm, Sandra Levgrün, Chrisch Braüer, Harald Schmeink
v.l.n.r. Rainer Damm, Sandra Levgrün, Chrisch Braüer, Harald Schmeink

SCHARBEUTZ/OSTSEE

 

Der 1. Preis der Seglertombola im ZSK-Klubhaus anlässlich der Bad Zwischenahner F18-Kurparkregatta haben Chrisch Bräuer & Sandra Levgrün aus Hamburg gewonnen.  Die Übergabe des Gutscheins von der Firma Landenberger One Design Sails für eine F18 Fock fand in Scharbeutz an der Ostsee statt.

Herzlichen Glückwunsch...!

 

RD

Landenberger Sailing

Neustädterstr.75

79822 Titisee-Neustadt

Tel.: +497651 939 709

Fax: +497651 939 711

www.landenberger-sailing.com


BZJ-Journal Bad Zwischenahn 2010

Quelle:BZJ-Journal Bad Zwischenahn 2011
Quelle:BZJ-Journal Bad Zwischenahn 2011