Bad Zwischenahner Cat-Cup 2008

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

1. Cat Cup Bad Zwischenahner Meer 2008


Der 1. Cat-Cup Bad Zwischenahn ist unter Top-Segelbedingungen und reger Beteiligung am 2. Juli-Wochenende (12.07.- 13.07.2008) erfolgreich durchgeführt worden.
Ein perfekter Mix aus Sonne, Wind und Wolken hat dieses Wochenende am Bad Zwischenahner Meer zu einem besonderen Erlebnis gemacht.... Wind: Sa 4-5 Bft, So.3-4 Bft; Teilnehmer: 28 Katamarane; 2 Kenterungen, Materialermüdung an einem Nacra 5.5 & Tornado. Der Regatta-Kurs wurde von "Mecki", Volker und Otto perfekt für alle Teilnehmer ausgelegt.
Vom ZSK-Prahm wurde dann gestartet.

Der Sieger stand nach 3 Läufen frühzeitig fest: Claas Schwandt & H.Smidt auf einem F20T (Carbon). Bürgermeister Dr. Arno Schilling überreichte den Siegern einen Zwischenahner Wanderpokal in Form eines überdimensionalen Ammerländer Zinnlöffels. Die Teilnehmer konnten sich die gesponserten Preise von den Firmen Touristik GmbH Zwischenahn, Sport Mohr, Segelservice.Com, Marina Dellas, ARAL-Schindler und der Helgoland Linie selbst aussuchen...Tolle Stimmung herrschte auch am Abend im Seglerhook am Meer bei Paulaner-Freibier und Grillis. Das Catering wurde von Ingo W. perfekt organisiert, so dass die Teilnehmer an beiden Tagen morgens, mittags und abends auch an Land eine All-Inclusive Versorgung hatten. Bis weit nach Mitternacht wurde noch über verschiedene kleine Privatrennen gefachsimpelt.
Vom befreundeten CAT-Verein CFC-Cuxhaven waren vier Boote am Start. Sehr gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme der Cat-Segler vom Dümmer-See. Auf den Catamaranen wurden viele Vorschoterplätze von jugendlichen Seglerrinnen und Seglern besetzt.

Für Sonja Oetje, Lisa Marie Damm und Amin Reinecke war es die 1. Cat-Regatta, an der sie mit Stolz teilgenommen haben. Erfolgreich haben sie die Wettfahrten am Samstag und Sonntag mitgesegelt. Für einige Katamaran-Teams aus Zwischenahn war es die 1. Cat-Regatta, an der sie teilgenommen haben. Auch diese Teams sind am Samstag und Sonntag mit „grinsenden Gesichtern" vom Wasser gekommen...Die Revierkenntnisse allein reichten aber nicht aus, um den F20-T High-Tech Carbon Cat von Claas Schwandt aus Bremen zu schlagen.
Die beste Plazierung von den Zwischenahnern erreichten Sünko Schröder und Christjan Cramer auf Platz 4 mit einem Nacra 6.0.

Die CAT-IG Segler kommen überwiegend aus dem nordwestdeutschen Raum und treffen sich auf vielen Regatten an der Ostsee, Nordsee, Schweriner See, Plöner See, Dümmer usw. 

Die weiteste Anreise hatten Sabine und Volker Vahrenkamp aus Abu Dhabi V.A.R. und Harald Schmeink aus Stockholm.

Begeistert war auch das Oeins Fernseh-Team von der Regatta..."mal was ganz anderes als immer Handball, Basketball oder Fußball"! Der Fernsehbericht wurde im O-eins Kanal mehrmals gesendet. Des Weiteren wurden CAT-IG Segler zu einem Studio-Interview im Oeins Fernseh-Sender in Oldenburg eingeladen.
Eine alte Tradition aus den 80er Jahren wurde wiederbelebt... Damals erfreute sich das Regatta-Revier besonderer Beliebtheit bei den 16er Seglern wie Ingo Delius,Rainer Hamschmidt  usw. Wir freuen uns schon jetzt auf den 2. Cat Cup in Bad Zwischenahn. Das Oeins Fernsehteam hat angekündigt beim 2. Cat-Cup in Bad Zwischenahn mit einem eigenen „Oeins-Boot" teilzunehmen. 

Vielen Dank an die Sponsoren und die freiwilligen Helfer vor und hinter den Kulissen....  

Teilnehmer 1. Cat Cup Bad Zwischenahner Meer 2008              Fotos : M.Achtermann


CATIG Spende an DLRG Bad Zwischenahn

Presse-Meldung Bad Zwischenahn Journal: Mehr Infos...

 

Videos / Regatta Cat-Cup 

 

Ergebnisse / Teilnehmer

 

Bilder / Regatta

RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn


Kat-Cup Niendorf 2008

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

IDB-Formula 18 beim Kat-Cup 2008 in Niendorf (Ostsee)

15. Juni. Sportliches Highlight der SGJ-Saison 2008 war die IDB der Formula 18 im Rahmen des KatCup 2008. In der F18 segelten 32 Boote, bei den A-Cats und in der Offenen Klasse punkteten jeweils 9 Boote.
1. Wettfahrttag (Freitag, 13. Juni)

Bei wechselnden Winden zwischen 6 und 20 Knoten in Böen fanden die ersten Wettfahrten statt. Helge und Christian Sach siegten in der 1. Wettfahrt vor Justus Wolf mit Vorschoterin Rea Nies. Dritter wurden Jörg Gosche und Hannes Pegel. In der 2. Wettfahrt fielen die Gebr. Sach auf den 2. Platz zurück, sie wurden in dieser Wettfahrt Siebter. Es siegten jörg Gosche und Hannes Pegel, die nach der 2. Wettfahrt die Führung übernahmen. In der dritten Wettfahrt verteidigten Gosche/Pegel ihren ersten Rang mit einem 2. Platz. Gewinner der Wettfahrt sind die Gebrüder Sach, die mit 3 Punkten Rückstand auf dem 2. Platz der Gesamtwertung liegen.

2. Wettfahrttag:

Auch am 2. Wettfahrttag gab es für die Crews und die Wettfahrtleitung viel Abwechslung auf dem Wasser. Drei Wettfahrten wurden bei Wind zwischen 5 und 22 Knoten, in Böen bis 27 Knoten, teils stark drehend gesegelt. Die Brüder Sach übernahmen wieder die Führung bei den F18. 3. Wettfahrttag: Es wurden zwei Wettfahrten gesegelt, die Brüder Sach verteidigten mit einem 3. und einem 1. Platz ihre Führung. Winddreher und aufziehende Gewitter machten den letzten Tag noch einmal spannend. Endergebnisse Bootstyp: Formula 18 Low-Point (Kat. C) ausgeschr. Wettfahrten: 9 Wettfahrten mit 2 Streichern
Wettfahrtleitung: Wolfgang Bahr

IDB Formula 18

1. Sach/Sach - 8,00 Pkt

2. Wolf/Nies - 15,00 Pkt

3. Gosche/Pegel - 16,00 Pkt

 

 

 

 

 

 

Bootstyp: Offene Klasse
Low-Point (Kat. C)
ausgeschr. Wettfahrten: 9 Wettfahrten mit 2 Streichern
Wettfahrtleitung: Wolfgang Bahr

 

Ergebnisse Offene Klasse

1. Dieter Maurer & Beate Radtke (Tornado)

2. Klaus Rocholl & Alexander Neun (Tornado)

3. Rainer Damm & Monique Petersen/Sztuk (Hobie Cat Tiger)

 

Bootstyp: A-Cat
Low-Point (Kat. C)
ausgeschr. Wettfahrten: 6 Wettfahrten mit 2 Streichern

A-Cat

1. GER 12 Beike, Donald

2. GER58 Rübner, Peter

3. GER22 Warnicke, Ingmar

Quelle: SGJ Niendorf

Bei den A-Cats siegte souverän Donald Beike nach 5 Wettfahrten, er segelte jeweils auf den 1. Platz. Zweiter wurde Peter Rübener mit vier 2. Plätzen vor Ingmar Warnicke.

 

Bilder / Regatta

 

RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn

 


Mövenstein-Regatta Travemünde 2008

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

Sommer Regatta auf Mövenstein / Travemünde Ostsee 2008

 

Wind und nochmals Wind aus Südwest....von der CAT-IG Zwischenahn waren Harald Schmeink, Rainer Damm, Detlef Sztuk und Monique Petersen am Start. Leider waren die Bedingungen in der Lübecker Bucht nicht optimal um alle Läufe durchzuführen.Abbruch nach dem 1.Versuch, Kenterungen so weit das Auge reicht....einen tollen Überschlag haben Detlef und ich auf dem Hobie Tiger hingelegt. Detlef noch mit irgendwelchen "Aufraümarbeiten" unter Deck beschäftigt, erwischte es uns auf dem Flieger-Kurs so heftig, dass Detlef mit den Armen nach hinten, wie die Fallschirmspringer, vorn über den Beam in die offene Ostsee verschwand...keine Verletzungen oder defekte am Boot waren nach dem Aufrichten zu vermelden.

Bei diesen Bedingungen hielten wir es für besser uns zum Stützpunkt zurückzuziehen...Kaffee und Kuchen waren schon von dem "Mövensteiner" Orga-Team aufgebaut...der Abbruch der Läufe dauerte auch nicht mehr lange. Spannende Läufe gab es dann am folgenden Tag, wobei die Regattaleitung sich entschieden hatte, die Arena weiter unter Land vor Travemünde auszulegen.

Gut das wir unsere Action Cam so eingestellt hatten, dass wir ein Überholmanöver von einem (Caprisonne-Cat)! festhalten konnten...sonnst glaubt uns das ja keiner! Auch der "Inkontinenztest" wurde am Bierzelt unter Beweisführung von Detlef erörtert...Ja, das war mal wieder ein tolles Event in Travemünde mit netten entspannten Seglern, interessanten Small Talks und Rundumbetreuung von Jürgen Puschaddel und vielen anderen vom Lübecker Yacht-Club.

 

Info Mövenstein-Regatta

 

Bilder/ Regatta

 

RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn


Saxophon-Cup Wilhelmshaven 2008

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

Saxophon-Cup Wilhelmshaven 2008 (Südstrand)

 

Nach einem Jahr Pause konnte wieder der Sax-Cup bei guten Bedingungen auf dem Jadebusen ausgetragen werden. Auf dem Fliegerdeich lagen ca. 30 Katamarane. Viele Cat-Segler kommen schon seit vielen Jahren nach Wilhelmshaven und genießen die gemütliche Atmosphäre. Vom Hobie Cat 14 bis zum Formula 20 Katamaran war alles am Start. Die Regatta-Leitung lag in den Händen von Martin Arndt aus Oelde. Chef-Organisator Ingo Wille hat wie immer alles im "Blick" gehabt...! Versorgung, Getränke & Unterkunft war alles bestens. Wir haben auf der "Käpten Meyer" (alter Tonnenleger) im Hafen übernachtet, sehr "schiffig" diese Kojen mit Blick auf den Innenhafen. „Mütze" hatte wie immer die neusten Meldungen aus „Schlicktown" zum besten gegeben...

Am Samstag wurde gegen Mittag bei etwas wenig Wind ein Lauf durchgeführt. Weitere Läufe waren wegen ablaufendem Wasser (Gezeiten) nicht mehr möglich. Am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und Top- Bedingungen (3-4 Bft) auf dem Jadebusen wurden 3 Läufe gesegelt. Spannende Rennen lieferten sich Claas Schwandt (F20T) und Hajung Schodde (Tornado) auf dem Dreieckskurs...Die Klassen Hobie open, Hobie Cat 16 und Hobie Cat 14 wurden nacheinander gestartet. Somit gab es kein Gerangel auf der kurzen Startlinie. Die Siegerehrung wurde von Ingo Wille in bewährter Weise vollzogen! Die Ausführungen kann ich hier so nicht wiedergeben, muss man einfach selbst erlebt haben. Martin Arndt hat versprochen nächstes Jahr den Sax-Cup wieder zu leiten, allerdings mit einem neuen "Drucker"...!

Die Cat-IG/Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn war dieses Jahr mit zwei Teams am Start. Jannes Ahlers auf Hobie Cat 16 und Rainer Damm und Monique Petersen auf Hobie Cat Tiger.

 

Ergebnisse Hobie open

 

1. Claas Schwandt & NN (F20T)
2. Hajung & Sandra Schodde (Tornado)
3. Rainer Damm & Monique Petersen (Hobie Cat Tiger)

 

Hobie Cat 16

 

1. Krischean & Krischan
2. T. & Imke Hengstmann
3. U.Espelmann & C. Diebels

 

Hobie Cat 14
1. J.Stollberg
2. N.Martens
3. M.Müller

 

Bilder / Regatta

 

RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn


Fehmarn-Rund Regatta 2008

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

Fehmarn Rund 2008 - Das Festival der Segel in Heiligenhafen

Als wir am Donnerstag aus Travemünde nach Heiligenhafen fuhren, hatte der Windanzeiger locker 6-7 Bft auf der Skala. Meine Gedanken waren sofort bei der Fehmarn Rund Regatta 2003...Viel Wind und Wellen haben damals alles von uns und dem Hobie Cat 18C abverlangt. Am Freitag hatte der Wettergott doch noch ein Einsehen mit den angereisten Cat-Seglern. Der Startschuss für einen ca. 55 sm langen Kurs erfolgte am Samstag gegen 10:30 Uhr. Bei guten Bedingungen ging es diesmal rechts um die Insel. Mit 7 Catamaranen war die Cat-IG Bad Zwischenahn am Start...Am Vorabend haben wir alte Bekannte und Freunde der Cat-Szene an den üblichen „Points of Interest" getroffen.
In der Bar mit den Palmen, „ich weiß wirklich nicht mehr, wie diese Club-Bar hieß..." 

haben wir jede Menge Gesprächsstoff verpulvert...! Der Ex-CFC Vorstand mit seinem Gefolge beförderte uns irgendwann zu unserem Camp auf dem Regatta-Parkplatz. Noch ahnte ich nicht, was mir in der folgenden Nacht passieren sollte...

Ein sonniger und warmer Tag erwartete uns am Samstag. Segel setzen und aufs Wasser Richtung Westmarkelsdorf. Ab Gate Westmarkelsdorf bis nach Staberhok konnten wir unter Genacker an der Insel vorbeisegeln. Ein Erlebnis der besonderen Art hatten wir aber vor Puttgarden. Im Rausch der Geschwindigkeit haben wir das Seeschifffartsfahrwasser passiert und waren schon Richtung Dänemark unterwegs. Als wir die dicken Pötte hinter uns sahen halsten wir sofort und fuhren wieder Richtung Puttgarden...noch mal gut gegangen!

Ab Staberhok mussten wir uns entscheiden, ob wir unter Land weiter segeln oder auf die offene Ostsee fahren sollten. Wir haben uns für die schnellere Strecke entschieden und konnten so im Doppeltrapez bis zur Fehmarnsund-Brücke segeln. Dann auf kurzen Kreuzschlägen näherten wir uns dem Ziel vor Heiligenhafen. Ein super Segeltag neigte sich dem Ende. Später folgte die Siegerehrung und die Party im Festzelt mit sehr guter Live-Musik. Ich bemerkte erst viel später, dass mein Vorschoter sich in netter Damen-Gesellschaft aus Bayern aufhielt und merklich von diesem flüssigen „Verbrennungsstoff" zu sich nahm. Es kam was kommen musste: ich habe mein Nachtquartier geräumt....Also zog ich mit meinen Habseligkeiten in die Sandwüste an den Strand. Gut, das wir noch ein Iglu-Zelt dabei hatten. Auf die Beschimpfungen die mir aus dem Zelt entgegenhallten, möchte ich an dieser Stelle verzichten...Eigentlich hätte ich auch gleich zum Bäcker in den Ort fahren können....es wurde ja schon wieder hell.

Ernüchterung am Sonntag, Frühstück im Ort an der Route du Sud...Vorbeifahrende Segler mit ihren Catamaran-Gespannen grüßen ein letztes Mal. So, jetzt noch schnell in den

Innenhafen, um die Match-Race Regatta anzusehen. Mein bayrisch ist nicht so gut...! Ich setze mich aber trotzdem an den Tisch... I wô, mià gfoids dô so guad, i kand fià imma d blaim, I deng driba nôch, Hoch de Depf und schwoàbt sas owe, de Bria. Prost! Na, das wird ja noch lustig.....Irgendwann hängen wir auch den Trailer ans Auto und fahren Richtung Oldenburg i.O. Fehmarn Rund (Heiligenhafen) ist immer eine Reise wert.

 

Beste Zeit/Platzierung: Rainer Hamschmidt A-Cat XL5:29:35h, Jochen Fiedler & Maybritt Fiedler HC Tiger 5:23:07h, Rainer Damm & Detlef Sztuk HC Tiger 5:35:28h, Alex Schindler Nacra Inter17 5:56:55h, Axel Munsch & Freund Hobie 18C 6:03:47h, Bernd Drawe & SUB HC Tiger 6:04:10h, Stefan Oetje & Sonja Oetje Hobie 18C 6:39:43h, Jens Petersen & Peter Schindler Topcat K1 6:54:24h. 

 

Bilder / Regatta   Info / ProSail

 

RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn


Wangerooger Westturm-Cup 2008

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

Wangerooger Westturm-Cup 2008 oder "Immer is was..."

Der 9. Wangerooger Westturm-Cup 2008 wurde unter dem Motto "immer is was..." am Sonntag bei Sonnenschein und Chilling am Strand beendet.  Am Samstag Morgen zeigte sich ein tristes Grau am Himmel über der Nordsee. Wind aus NW mit 5-6 Bft , Regen und eine bedrohliche Wellenhöhe ließen die Hoffnungen auf einen Start schwinden. Dennoch wurde ein Startversuch unternommen. 16 Katamarane kämpften sich durch die Brandung bis zur Ziellinie.  Kurz nach dem Start um 11:00 Uhr wurden die Sichtverhältnisse aber immer schlechter, so dass die Regattaleitung den 1. Lauf abgebrochen hat. Leider konnten wetterbedingt keine weiteren Regatta-Läufe mehr stattfinden.

Dies steht bei dieser Veranstaltung aber auch gar nicht so im Vordergrund. Denn das gemeinsame Segeln auf der Nordsee und das Treffen der Segler auf der Insel und die Erholung im Nordseeklima ist schon eine Reise wert. "Erholung ist eine Insel..."

Segelspaß pur konnte man trotzdem beim Segeln zur Insel und auf der Rücktour erleben, natürlich bei besten Segelbedingungen... Am Sonntag beruhigte sich das Wetter wieder, Sonnenschein und Winde mit 3-4 Bft. Die Pause auf Spiekeroog auf der Rücktour wurde zum Baden mit den Seehunden genutzt, die vor Seglern offenbar überhaupt keine Berührungsängste haben und somit eher neugierig um und unter den Booten auftauchten. Bad Zwischenahner CAT-IG Segler waren mit 5 Katamaranen am Start..."Die legale Droge Wangerooge" hat gewirkt. Wir kommen wieder! 2009 findet der 10. Westturm-Cup auf Wangerooge statt.

 

Wer es ausführlich nachlesen möchte, sollte auf diese Homepage klicken: www.westturm-cup.de

 

Bilder/ Regatta

 

NWZ Bericht Westturm-Cup 2008

 
RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn


CATIG Wintertreffen 2008

Wintertreffen CAT-IG Zwischenahn 2008 Viele Gäste aus Nah & Fern haben sich zum traditionellen Grünkohlessen im EXPLOSIVES in Bad Zwischenahn getroffen. Vielen Dank an Sünko & Christian, die sich mal wieder sehr viel Mühe mit der Veranstaltung gemacht haben.Die Multimedia.Show über Beamer wurde durch zahlreiche Beiträge von den Cat-Seglern zu einem besonderen Erlebnis. Der O-eins Fernseh-Bericht vom Zwischenahner Cat-Cup wurde in ganzer Länge gezeigt.