Wangerooger Westturm-Cup 2007

Mehr Bilder...
Mehr Bilder...

Wangerooger Westturm-Cup 2007

Treffpunkt war Freitag, der 22.6.07 in Harlesiel am Hafen.
Wie immer gab es hier die einmalige Möglichkeit, das Gepäck bei Jan Gerdes auf das Begleitmotorboot zu verladen, um dann die Nordsee ohne Ballast zu genießen. Einige segelten von Hooksiel und von Wilhelmshaven aus zur
Insel Wangerooge rüber. Spätestens jetzt fing die "ganz legale Droge Wangerooge" an zu wirken....
Wie im letzten Jahr sorgte das Wetter wieder für einige Kapriolen bei der Überfahrt.
Eine Gewitterfront zog über das Wattenmeer, bedrohliche Wolken und Blitze konnte man nicht nur in der Ferne beobachten. Seenotsignalmittel kamen zum Glück nicht zum Einsatz. Einige Cats erreichten noch den Strand vor Wangerooge, andere mussten vom Begleitboot in den Hafen von Wangerooge geschleppt werden, kein Wind mehr...safty first. Ein Team strandete auf der Spiekerooger Ostseite...tauchte aber noch vor Sonnenuntergang am Westanleger auf.
Die Hafenlieger wurden mit dem Insel-Taxi zu den Unterkünften gebracht. Am Abend trafen sich die Segler im berühmten Cafe-Pudding an der Strandpromenade zum berüchtigten Segler-Hook. Von hier hat man einen tollen Blick auf die offene Nordsee und das Verkehrstrennungsgebiet..., sowie auf die dicken Pötte, die vor der Insel auf Reede liegen.
Wie immer war alles von den Insulanern bestens organisiert.
Am frühen Samstag morgen segelten die Hafenlieger ihre Cats zum Surfstrand, so dass die Regattaläufe gestartet werden konnten.

Über dem Festland türmten sich mächtige Gewitterwolken auf, die jedoch
an der Insel vorbeizogen und wir hatten bestes Segelwetter vor der Insel,
sonnig mit 3Bft aus westlichen Richtungen. Als Regattabahn hatte die Regattaleitung einen Dreieckskurs (Surfstrand-Pegel-Kabeltonne) ausgelegt, welcher ca. 3 Seemeilen lang war. 2x umrunden und durchs Ziel. Gestartet wurde die offene Klasse um 13.00 h mit 15 Cats.
Volker Nannizzi hatte mir spontan angeboten, seinen Hobie 16 auf der Regatta zu segeln. Eigentlich wollte ich dieses Jahr mal ohne Boot ein entspanntes Wochenende auf der Insel verbringen.....Rein in den Neopren, Segel hoch und ab aufs Wasser. Erst beim Start merkte ich, welch sonderbares Fahrverhalten dieser HC-16 hatte...Volker rief mir noch, am Strand nach:" der Cat hat ein wenig Ruderdruck" Naja mit Halbwind ließ sich der Cat noch schmerzfrei segeln....
Am Wind ging mit dieser „Armverlängerungsmaschine" nichts mehr...also Kurs Strand! ca. nach 5 Min. der Blick nach Achtern zu den Ruderblättern.....es hätte auch eine Rumpfverlängerung mit V-Form sein können, Katast...

Nach dem 1.Lauf gab es dann ein Mittagssnack am Strand und anschließend wurde der 2.Lauf bei traumhaften Segelbedingungen beendet. Alle Teams hatten ihren Spaß und kamen unbeschadet durchs Ziel. Und ich saß auf so einer „Armverlängerungsmaschine". Wangerooge ist eben immer etwas

Besonderes....oder anders? Trotz der erschwerten Segelbedingungen, möchte ich mich bei Volker Nannizzi für die Bereitstellung dieses "Fitnessgerätes" bedanken. Nach der Regatta haben sich viele Segler an der Strandbar bei Michael getroffen und die tolle Beach Atmosphäre im Strandkorb mit Chill-Out Musik und dem grandiosen Ausblick über das Meer genossen. Einige schlenderten über die autofreien Straßen durch den Inselort und versorgten sich mit Inselspezialitäten...z.B. Pizza bei Waltraud und Helmuth an der Strandpromenade oder fuhren mit dem Rad zum Ostende, wo es endlos breite und lange Strände gibt, die fast menschenleer sind. Am Abend gab es wie immer ein super Catering von den Insulanern, gegrillte Leckereien, Bier vom Faß, bei Musik und Luftbildaufnahmen von der Regatta die von AEROFILM vom Flugzeug aus aufgenommen wurden. Die Party endete weit nach Mitternacht ohne Feuerwerk... 

Die Westturmcup-Trophäe konnte diesmal von Volker Nannizzi an Claas Schwandt und Joey Wächter auf Nacra 6.0 SE übergeben werden.
Platz 2 Hajo Albrecht/N.Schierek HC Tiger Platz 3 Rainer Hamschmidt/Monika Rost
Nacra 6.0 CAT-IG Zwischenahn. Am Sonntag segelten wir bei 2-3 Bft von der Seeseite durchs Seegatt zwischen Spiekeroog und Wangerooge zum Festland zurück, vorbei an den Seehundbänken und Pricken. Ein Topcat-Team aus Cuxhaven wollte nicht aufs auflaufende Hochwasser warten und startete ca.3 Stunden früher. Der Törn durchs Wattenmeer war schon segelbar, aber im Fahrwasser von Harlesiel mit Fährschiffverkehr und wenig Wasser unterm Kiel mit einem Cat kaum zu bewältigen. Letztendlich mußten die beiden ihren Cat am Fahrwasserrand durch den oberschenkeltiefen Schlick bis zum Hafen ziehen....
Total verdreckt und erschöpft erreichten die beiden den Slipplatz in Harle.

Ein dickes Lob an Chef-Organisator Volker Nannizzi mit seinem super Orga-Team, ein tolles Event auf Wangerooge mit netten und entspannten Seglern....Wir kommen wieder....CAT-IG Zwischenahn/Hobie Cat Flotte 387.
Und wann kommt Ihr...? Termine, Infos und Bilder: www.westturmcup.de
(The same procedure as every year, Volker & Jan....)

 

Bilder / Regatta 

 

RD
Cat-IG Zwischenahn
Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn